Bock & Heitbreder
  • Besuchen Sie uns vom
    20. - 24. Februar 2018
    in Halle 14 Stand 14C103

Kontakt

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht. Wir setzen uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung.

Betriebsdatenerfassung (BDE)

Wissen Sie immer, wo Ihre Teile gerade sind?

Die Betriebsdatenerfassung schafft die Möglichkeit, die echten Fertigungszeiten zu erfassen. Durch Barcodes auf den Fertigungsaufträgen und einer exakten Erfassung am BDE-Terminal können die Auftragszeiten genau nach dem Start – Stopp Prinzip ermittelt werden. Die Zeiterfassung kann über PC oder mobile Endgeräte erfolgen.

Für Firmen, die bislang schriftliche Rückmeldungen der Fertigungszeit bevorzugen, besteht in PP EASE die Möglichkeit, die Zeiten auch nachträglich manuell ins BDE-System einzugeben. In beiden Fällen erfasst man wer, wann, was, wo erledigt hat. Welche Variante für Ihren Betrieb die Richtige ist, lässt sich nur im Einzelfall klären. Beide Rückmeldesysteme sind geeignet, um eine exakte Nachkalkulation der Fertigungskosten sicherzustellen.

WEITER LESEN

Neben der reinen Betriebsdatenerfassung bietet PP EASE als Komplettsystem noch weitere Vorteile. So wird durch die BDE ein Fertigungsabschnitt an das System als erledigt zurückgemeldet und im grafischen Leitstand verschwindet nun dieser Arbeitsgang. Auf diese Weise sorgt die BDE nicht nur für die reine Auftragszeiterfassung sondern auch gleichzeitig für eine Aktualisierung des Leitstandes.

Außerdem besteht optional die Möglichkeit, über die BDE-Maske auf Daten zuzugreifen, die zum Fertigungsauftrag gehören. Dies sind beispielsweise Bilder, Zeichnungen und Einrichtpläne. Des Weiteren können auch die Fertigungsaufträge zeitnah aus der BDE-Maske heraus ausgedruckt werden. Alternativ dazu steht eine papierlose Auswahl des Fertigungsauftrags.

Weiterhin kann die BDE kombiniert werden mit Lagerbuchungen. Wenn man es will, kann man z.B. erzwingen, dass das verwendete Material vom Lager abgebucht wird und zwar dann, wenn es verbraucht wurde. Manchmal werden auch Halbfertigteile in Zwischenläger zugebucht, damit man sie nachher leichter wiederfinden kann. Dies ist besonders vorteilhaft, wenn man Mehrmengen für spätere Aufträge fertigt.

 

<< zurück